hibiscus Unsere Haltung

Hier wollen wir einen kleinen Einblick in unsere Hamsterhaltung geben.

 

Unsere Hamster haben alle mindestens die für Hamster empfohlene Grundfläche von 0,5m², einige sogar mehr.
In der Regel werden unsere Tiere in OSB-Terrarien gehalten. Diese beziehen wir aus einem Laden für Terraristikbedarf und versehen sie mit zusätzlichen Lüftungen.
Allen Tieren stehen 15-20cm Einstreu, mehrere Unterschlüpfe (Häuschen, Korkröhre etc), Sand sowie ein Laufrad mit mindestens 27cm Durchmesser zur Verfügung. Wir richten die Gehege den Bedürfnissen der Tiere entsprechend ein. Wer gerne buddelt, bekommt mehr Einstreu, um ein Beispiel zu nennen.

Zusätzlich zu unseren Gehegen für die dauerhafte Haltung haben wir noch eine große Anzahl an Quarantäneboxen (Samlas) und zwei 100x40cm Terrarien für die Geschlechtertrennung der Würfe (die Jungtiere verbleiben darin bis zum Einzug in ihr eigenes Zuhause, diese Gehege sind weder für die dauerhafte Haltung gedacht, noch geeignet).

Ein großteil der Hamster lebt in einem eigenen Zuchtraum, einem Tageslichtkellerraum. Anfänglich gefiel uns diese Lösung (vom Vermieter vorgegeben) nicht so gut, jedoch erkannten wir recht schnell die Vorteile: selbst im Hochsommer, wenn die Temperaturen draußen an den 40°C kratzen, steigen in dem Raum die Temperaturen nicht über 26°C. Und im Winter fallen die Temperaturen idR nicht unter 16°C, da sich im Nebenraum die Heizungsanlage befindet, die ihre Wärme abstrahlt.
Für dunkle Tage im Winter haben wir Tageslicht-LED, mit denen wir mehrere Stunden für Licht sorgen.

Im Vergleich: so leben Tiere für den Zooladenverkauf *klick*
 

Einige Beispielbilder:

Da der Raum leider sehr eng ist, bekommen wir die Gehege nie gerade aufs Foto.