hibiscus Abgabe

Auf den folgenden Seiten finden Sie alles über unsere derzeitigen Abgabetiere und unsere Bedingungen.

 

Wenn Sie nun einem unserer Fellnasen ein Zuhause geben wollen, wenden Sie sich bitte per Mail an uns unter angelichamsters (at) gmx.de oder kontaktieren Sie uns über eine private Nachricht bei Facebook.

 
Der Erstkontakt sollte auch immer via Mail / Textnachricht laufen. Aufgrund Job und der Tiere haben wir oftmals erst spät Abends Zeit, Anfragen abzuarbeiten. Daher können wir leider keinen Anrufservice bieten. Bitte auch keine Sprachnachrichten bei Facebook. Diese können wir nur schwer abhören.

Da wir Sie nicht kennen, wir aber dennoch gerne wissen wollen, wo unsere Schützlinge später wohnen werden, erzählen Sie doch bitte etwas über sich. Wie alt sind Sie? Wie viel Hamstererfahrung haben Sie?

Bitte schicken Sie auch gleich ein Foto ihres Geheges mit, sollten Sie bereits ein Gehege haben. Bedenken Sie, dass unsere Abgabebedingungen eingehalten werden müssen. Wir vermitteln nicht in Gehege, die diese nicht erfüllen.

Bei einer Neuanschaffung haben wir hier einiges an Empfehlungen zusammen getragen: Empfehlungen

 

Reservierungen:

Reservierungen sind möglich. Jedoch gilt ein Hamster erst dann als fest reserviert, wenn zumindest die Hälfte der Schutzgebühr bereits gezahlt wurde, ansonsten gilt der Hamster nur als angefragt. Ein angefragter Hamster kann noch an einen anderen Interessenten vermittelt werden, wenn dieser ihn sicher nimmt, spricht anzahlen oder abholen möchte.
Zieht man eine Reservierung zurück, so wird die bereits angezahlte Schutzgebühr als Aufwandentschädigung einbehalten.

 

Reservierte Hamster müssen spätestens 14 Tage nachdem sie abgabebereit sind / man sich für sie entschieden hat abgeholt werden bzw ausziehen.

Beispiel: Darf ein Hamster ab dem 1. Juni ausziehen, so muss eine Abholung bis zum 14. Juni erfolgen. Alles was über 14 Tage hinaus geht, kostet eine Urlaubsbetreuungspauschale von 10€ pro angefangener Woche, da so ein enormer Aufwand entsteht. Grund hierfür ist, dass immer öfter Interessenten ein Tier erst nach ihrem Urlaub aufnehmen wollen, was ja an sich kein Problem ist. Aber wenn ein Hamster beispielsweise 5 Wochen länger als üblich bleiben soll, entstehen uns oft Platzprobleme, wenn diese einzeln gesetzt werden müssen oder andere Würfe nach Geschlecht getrennt. Zumal ist es unfair denen gegenüber, die ihre Tiere zur Urlaubsbetreuung zu uns bringen und zahlen, während andere in Urlaub fahren und den gleichen "Service" nutzen, ohne diesen zu entschädigen.

Ausnahme ist hier, wenn aus Temperaturgründen eine Tierspedition verschoben werden muss oder wir berufsbedingt einen Umzug verschieben müssen.